Umweltschutz

Thurgau und Aargau sind Schweizer Meister im Plastik-Recycling

19. November 2020, 16:34 Uhr
In den Kantonen Thurgau und Aargau ist letztes Jahr am meisten Kunststoffabfälle gesammelt worden.
© Patrick Huerlimann
In den Kantonen Thurgau und Aargau ist letztes Jahr in der Schweiz am meisten Plastik gesammelt worden. Dies zeigt das neue Monitoring des Vereins Schweizer Plastik Recycler (VSPR).

Die Möglichkeit, gemischte Kunststoffabfälle aus dem Haushalt zu sammeln und zu recyclen, habe sich in den letzten Jahren «als echtes Bedürfnis in der Bevölkerung herausgestellt», schreibt der VSPR auf seiner Website. Ab diesem Jahr will der Verein deshalb jährlich Informationen zu Sammelmengen und Verwertung publizieren. Einen ersten solchen Monitoringbericht hat der VSPR am Donnerstag veröffentlicht.

Dieser zeigt, dass die zertifizierten Schweizer Kunststoffsammlungen 2019 insgesamt 5913 Tonnen Kunststoff gesammelt haben. Mit jeweils knapp über 1000 Tonnen liegen die Kantone Thurgau und Aargau deutlich vorne, gefolgt von den Kantonen Zürich, St.Gallen und Luzern.

Je die Hälfte wird wiederverwertet und verbrannt

90 Prozent des Sammelgutes besteht laut Monitoring aus Zielartikeln, sprich aus Flaschen, Bechern, Schalen und Folien. Die restlichen 10 Prozent seien Artikel, die nicht in die Kunststoffsammlung gehören, wie PET-Getränkeflaschen, Getränkekartons oder Spielzeuge.

Nach der Sortierung wurden gemäss dem Bericht des VSPR 2960 Tonnen Kunststoffverpackungen stofflich verwertet. Weitere 2430 Tonnen des Sammelmaterials seien zudem in Kehrichtverbrennungsanlagen oder Zementwerken energetisch verwertet worden.

(agl)

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 19. November 2020 17:00
aktualisiert: 19. November 2020 16:34