Mit 73 Jahren

Thurgauer Filmemacher und Fotograf Friedrich Kappeler gestorben

7. Oktober 2022, 05:38 Uhr
Der Schweizer Filmemacher und Fotograf Friedrich Kappeler ist Anfang Oktober im Alter von 73 Jahren gestorben. Das teilte die Familie Kappelers am Freitag in einer Todesanzeige im «Tages-Anzeiger» mit.
Der Schweizer Dokumentarfilmer und Fotograf Friedrich Kappeler ist gestorben. (Archivbild)
© KEYSTONE/DELAY/STR
Anzeige

Der in Frauenfeld geborene Kappeler wurde vor allem bekannt durch seine Filmporträts über den Berner Liedermacher Mani Matter. Weitere Porträts erstellte er über die Kunstmaler Adolf Dietrich und Varlin, den Schriftsteller Gerhard Meier und den Clown Dimitri.

Im Jahr 1986 erhielt Kappeler den Thurgauer Kulturpreis für Film/Video und 2002 den Anerkennungspreis der Stadt Frauenfeld. Die SRG Ostschweiz verlieh Kappeler den Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz 2012, wie die Kultur-Plattform ch-cultura.ch schreibt.

Anfang 2021 erhielt Kappeler vom Kanton Thurgau knapp 100'000 Franken, um sein Gesamtwerk zu digitalisieren. Seit Mitte der 1990er-Jahre fungierte Kappeler auch als Stiftungsrat und Begutachter für die Kulturstiftung des Kantons Thurgau. Er fotografierte hauptsächlich analog und vorzugsweise schwarz-weiss.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Oktober 2022 05:38
aktualisiert: 7. Oktober 2022 05:38