Kreuzlingen

Toter vom Sportplatz: Ermittlungen laufen auf Hochtouren

8. August 2022, 20:03 Uhr
In Kreuzlingen ist in der Nacht auf Sonntag auf dem Sportplatz Burgerfeld ein 23-Jähriger bewusstlos aufgefunden worden. Wenig später verstarb er. Ein Verbrechen kann nach wie vor nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen sind in vollem Gange.

Quelle: TVO

In der Nacht auf Sonntag ist ein 23-Jähriger in Kreuzlingen auf dem Sportplatz Burgerfeld gestorben. Was hinter dem Todesfall steckt, ist bisher unklar. Ein Verbrechen kann aber nicht ausgeschlossen werden.

Ermittlungen laufen

Die Ermittlungen bei der Kantonspolizei Thurgau laufen auf Hochtouren. Doch was ist der aktuelle Stand? Der Leichnam befinde sich zurzeit im Institut für Rechtsmedizin in St.Gallen, um Hinweise auf die Todesursache zu erhalten, erklärt Daniel Meili, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, gegenüber TVO erklärt. Paralell laufe die ermittlerische Fleissarbeit: Spuren werden ausgewertet, Leute werden befragt und Hinweise werden ausgewertet.

Klar ist bis anhin erst, dass der 23-Jährige im Raum Kreuzlingen wohnhaft war und in der Vergangenheit nicht polizeilich aufgefallen war. Ein Freund des Toten, welcher an besagtem Abend noch Kontakt mit ihm hatte, wurde von der Polizei einvernommen. Über das Ergebnis werde aber aus ermittlungstaktischen Gründen keine Auskunft erteilt.

Anwohner schockiert

Der Vorfall schockiert auch die Anwohner des Sportplatzes. Einer von ihnen ist Heinz Maag. Er wohnt seit mehreren Jahren hier. «Es ist ein Albtraum», sagt Maag gegenüber TVO. In der Nacht, in welcher der jungen Mann starb, habe er Jugendliche beobachtet, die über den Platz rannten. Ob dies im Zusammenhang mit dem Todesfall steht, ist offen. Der Sportplatz sei aber ein beliebter Treffpunkt bei den Jungen. «Die Saufen und Kiffen dort wahrscheinlich», so Maag. Es würden immer wieder Dinge dort liegen bleiben.

Polizei bittet weiter um Hilfe

Es gibt immer noch zahlreiche offene Fragen. Darum bittet die Polizei auch weiterhin um Hilfe. Im Besonderen interessiere es die Polizei, wo sich der Mann vor seinem Auffinden aufgehalten hat.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 8. August 2022 20:00
aktualisiert: 8. August 2022 20:03
Anzeige