Kreuzlingen

Toter vom Sportplatz: Staatsanwaltschaft schliesst Dritteinwirkung aus

7. September 2022, 16:54 Uhr
Vor einem Monat wurde auf dem Sportplatz Burgerfeld ein 23-Jähriger bewusstlos aufgefunden. Der Mann verstarb trotz Hilfe noch vor Ort. Nun hat die Staatsanwaltschaft Thurgau ihre Untersuchungen abgeschlossen.
Die Untersuchungen der Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft Thurgau sind abgeschlossen. (Symbolbild)
© Keystone

In der Nacht vom 6. auf den 7. August wurde auf dem Kreuzlinger Sportplatz Burgerfeld ein bewusstloser Mann auf der Tartanbahn entdeckt. Trotz des sofortigen Einsatzes des Rettungsdienstes verstarb der 23-Jährige wenig später vor Ort. Die Kantonspolizei Thurgau schloss zu Beginn eine Dritteinwirkung nicht aus.

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Thurgau haben nun die Untersuchungen im Zusammenhang mit dem Leichenfund abgeschlossen, wie sie am Mittwoch mitteilt. Gemäss den gerichtsmedizinischen Befunden handelte es sich um eine natürliche Todesursache. Die am Leichnam festgestellten äusseren Verletzungen können mit dieser natürlichen Todesursache in Einklang gebracht werden.

Weitere Angaben machte die Staatsanwaltschaft aus des Persönlichkeitsschutzes des Verstorbenen wie auch der Angehörigen nicht.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. September 2022 16:54
aktualisiert: 7. September 2022 16:54
Anzeige