Thurgau

Trotz Lehrermangel: Genügend Lehrkräfte für den Schulstart

11. August 2022, 07:18 Uhr
Im Kanton Thurgau hat es trotz des Mangels an Lehrkräften beim Schulstart genügend Personal. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler steigt an.
Anzeige

Die Stellenbesetzung sei trotz des ausgetrockneten Stellenmarkts insgesamt erfolgreich verlaufen, heisst es in einer Mitteilung des Kantons vom Mittwoch. Lücken konnten mit bestehendem Personal, mit Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern oder pensionierten Lehrkräften gedeckt werden. In Einzelfällen seien «vorübergehend Personen ohne anerkannte Ausbildung» angestellt worden.

Insgesamt werden sich am kommenden Montag über 31'300 Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur Sekundarschule auf den Schulweg machen. Damit steige die Zahl der Schülerinnen und Schüler im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent. Dazu kämen rund 500 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine.

Eine Zunahme gibt es auch bei der Zahl der Sonderschülerinnen und Sonderschüler. Ende 2021 hatten rund 990 Kinder und Jugendliche einen Sonderschulstatus. Um in den nächsten Jahren alle Kinder angemessen beschulen zu können, ist der Aufbau eines zusätzlichen Sonderschulstandorts im Mittel- oder Oberthurgau geplant.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. August 2022 18:55
aktualisiert: 11. August 2022 07:18