Unbekannte fackeln wahllos Sachen ab

Raphael Rohner, 9. April 2018, 08:03 Uhr
In Weinfelden brannte es mehrfach zur gleichen Zeit.
In Weinfelden brannte es mehrfach zur gleichen Zeit.
© Kapo TG
In Weinfelden brannte es in der Nacht auf Samstag gleich an vier Orten gleichzeitig. Die Feuerwehr Weinfelden musste durch Polizisten unterstützt werden. Anwohner sind sauer, die Polizei sucht Zeugen.

«Kurz vor 03.15 Uhr meldete ein Passant einen brennenden Unterstand hinter einem Haus», sagt Matthias Graf von der Kantonspolizei Thurgau. Während die Feuerwehr den Unterstand löschte, gingen weitere Meldungen ein, dass es brenne.

Polizisten wurden zu Hilfs-Feuerwehrmännern

Vor einem Restaurant an der Bahnhofstrasse brannte ein Holztisch, dieser konnte durch eine Angestellte selbst gelöscht werden. An der gleichen Strasse brannte vor einer Liegenschaft ein Besen. Während die Polizisten dort vor Ort waren, entdeckten sie unweit der Stelle ein brennendes Velo. Die Polizisten übernahmen die Arbeit der Feuerwehr und löschten das Velo sofort mit einem Feuerlöscher.

«Ich hätte den am Kragen gepackt»

Der Besitzer des Velos ist tierisch sauer. Auf Facebook lässt er seinem Frust freien Lauf: «Manchmal muss man im Leben mit dem Feuer <spielen>...aber wenn Idioten aus <Langweile...oder Dummheit>... Evt. war auch der Kippschalter im Hirn auf OFF geschaltet... Schade war ich nicht dabei, ich hätte ihn wohl am Kragen gepackt und.......ihm Feuer unter dem A..... gemacht!»

Der Sachschaden ist mehrere tausend Franken hoch. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau zur Brandursache konzentrieren sich derzeit auf eine Dritteinwirkung.

Polizei sucht Zeugen

Wer Angaben zu den Bränden machen kann oder Beobachtungen in der Umgebung gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter 058 345 25 00 zu melden.

(rar)

 

Raphael Rohner
veröffentlicht: 8. April 2018 11:45
aktualisiert: 9. April 2018 08:03