Erlen

Verdächtiges Paket löst Grosseinsatz der Polizei aus – Entschärfungsroboter im Einsatz

Dario Brazerol, 14. Oktober 2022, 15:49 Uhr
In Erlen im Kanton Thurgau fand am Freitagmorgen ein Grosseinsatz der Polizei statt. Grund dafür war ein verdächtiges Paket. Erst mit Hilfe eines Entschärfungsroboters konnte es unschädlich gemacht werden.

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Anzeige

Am Freitagmorgen, kurz nach sieben Uhr, meldete ein Anwohner aus Erlen bei der Kantonalen Notrufzentrale, dass bei einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse ein verdächtiges Paket liege. Der Anruf löste schliesslich einen Grosseinsatz der Polizei aus.

Die ersten Einsatzkräfte, die an der Bahnhofstrasse eintrafen, schalteten sowohl den kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau als auch Spezialistinnen und Spezialisten vom Forensischen Institut Zürich auf. Vorsorglich wurden ausserdem die Einsatzkräfte der Ambulanz und der SBB-Notfalldienst aufgeboten.

Diese setzten schliesslich einen Entschärfungsroboter ein, der den Inhalt des Pakets unschädlich machte. Bei der kontrollierten Sprengung wurde niemand verletzt, allerdings wurde die Hausmauer leicht beschädigt. «Im Paket waren verschiedene Gegenstände, die gemeinsam ein rechtes Schadenpotential gehabt haben», sagt Andy Theler, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, gegenüber dem «St.Galler Tagblatt». Es hätte zu einer Verpuffung oder einer Explosion kommen können.

Während des Einsatzes wurde die Bahnhofstrasse im Bereich des Bahnhofs für rund vier Stunden gesperrt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. Oktober 2022 15:52
aktualisiert: 14. Oktober 2022 15:52