Verkohlte Leiche war serbischer Boxer

Raphael Rohner, 11. September 2017, 12:10 Uhr
Einsatzkräfte der Thurgauer Kantonspolizei durchsuchen das Waldstück in Pulvershaus bei Erlen TG, in dem eine männliche Leiche gefunden wurde (Bild: Kantonspolizei Thurgau)
© Kantonspolizei Thurgau
Mitte Juli wurde eine völlig verkohlte Männerleiche in einem Waldstück bei Erlen im Kanton Thurgau gefunden. Jetzt soll die Identität geklärt sein – die Behörden ermitteln noch.

In einem Waldstück bei Pulverhausen in Kanton Thurgau fand eine Spaziergängerin Mitte Juli eine verkohlte Männerleiche. Diese war derart malträtiert, dass die Klärung der Identität des Opfers mehrere Tage dauerte. Laut «Blick» ist nun die Identität des Opfers geklärt. Es soll sich um einen 41-jährigen Kickboxer mit serbischen Wurzeln handeln. Das Opfer soll in Montlingen als Security gearbeitet haben. Auch sei der Mann in dubiose Geschäfte verwickelt gewesen sein, schreibt die Zeitung. Es soll dabei um Schuldeneintreibungen gegangen sein. Genaue Hintergründe der Tat sind jedoch noch unklar.

Seitens der Behörden wird die Identität des Mannes nicht bestätigt. Die Thurgauer Staatsanwaltschaft gibt aufgrund der laufenden Ermittlungen keine Auskünfte.

Raphael Rohner
Quelle: red.
veröffentlicht: 11. September 2017 12:04
aktualisiert: 11. September 2017 12:10