Vierjähriger donnert mit Mietboot in Fähre

Raphael Rohner, 19. Juni 2017, 16:49 Uhr
Die Todesursache des 77-Jàhrigen ist noch unklar. (Symbolbild)
© Ralph Ribi
Auf dem Bodensee kam es am Sonntagnachmittag zu einem Zusammenprall zwischen einem gemieteten Boot und einer Fähre. Ein Vater liess seinen Sohn an das Steuer. Mit bösen Folgen.

In Romanshorn fuhren am Sonntagnachmittag zwei Boote ineinander. An Bord eines gemieteten Motorboots liess ein 42-jähriger Mann seinen 4-jährigen Sohn ans Steuer. Dieser änderte die Richtung und steuerte auf eine ausfahrende Bodensee-Fähre zu. Laut der Thurgauer Kantonspolizei versuchte der Vater noch vergeblich auszuweichen. Der Fährkapitän stoppte zwar die Fahrt, doch kam es zum Zusammenprall.

Der Vater und sein Sohn wurden beim Aufprall leicht verletzt, sie begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Am Motorboot entstand Sachschaden von rund 3'000 Franken. Die Fähre wurde nicht beschädigt.

Die genaue Unfallursache wird durch die Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

Raphael Rohner
Quelle: red.
veröffentlicht: 19. Juni 2017 16:28
aktualisiert: 19. Juni 2017 16:49