Wem gehört diese Schlange?

Lara Abderhalden, 7. Juni 2018, 12:27 Uhr
Diese Japanische Inselkletternatter wurde in einer Tiefgarage in Tobel gefunden
Diese Japanische Inselkletternatter wurde in einer Tiefgarage in Tobel gefunden
© Kapo TG
Die Thurgauer Kantonspolizei fand zwei Schlangen. Eine verkeilte sich in einem Schacht, die zweite schlich in einer Parkgarage umher. Von dieser Inselkletternatter wird der Besitzer gesucht.

Gleich in zwei verschiedenen Fällen musste die Polizei im Thurgau Schlangen retten.

Ausgesetzt oder abgehauen?

Am Dienstag meldete ein Anrufer der Polizei, dass sich in Tobel eine Schlange in einer Tiefgarage befinde. Ein Polizist rückte aus und konnte die rund einen Meter lange Schlange fangen. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine japanische Inselkletternatter handelt, die in der Schweiz nicht heimisch, aber ungiftig ist. Sie muss aus einem Terrarium entwichen oder ausgesetzt worden sein.

Wem die Schlange gehört, konnte die Polizei allerdings noch nicht heraus finden, weshalb nach dem oder der Besitzer(in) gesucht wird. Im Moment befindet sich die Schlange im Schlangenzoo Wallenwil. Wer weiss woher die Schlange stammt, soll sich bei der Polizei melden.

In Schacht verfangen

In einer zweiten Aktion wurde am Mittwochabend eine heimische Ringelnatter aus einem Schacht gerettet. Das rund einen Meter lange Tier hatte sich in Salmsach im Schacht verkeilt und konnte sich nicht selbst befreien. Die Polizisten konnten die Schlange retten und am Bodenseeufer frei lassen.

Lara Abderhalden
Quelle: red.
veröffentlicht: 7. Juni 2018 12:22
aktualisiert: 7. Juni 2018 12:27