Leiche bei Egnach

«Wir haben mehrere Meldungen erhalten»

7. Dezember 2020, 12:49 Uhr
In diesem Waldstück bei Egnach wurde die Leiche gefunden.
© Thurgauer Zeitung/Andrea Stalder
Nach dem Leichenfund am Wochenende laufen die Abklärungen der Polizei auf Hochtouren. Trotzdem gibt es noch keine gesicherten Informationen über die Identität der toten Person. Nach dem Aufruf gab es aber mehrere Rückmeldungen aus der Bevölkerung.

Die Ermittlungen der Polizei im Egnacher Waldstück beim «Sangehölzli» dauern an. Am Samstag fand ein Passant dort eine Leiche, beziehungsweise Teile davon. Es ist weiterhin unklar, wer die Person ist, oder was geschah.

«Einerseits laufen die Abklärungen des forensischen Instituts St.Gallen, andererseits auch die Spurensicherung im Wald», sagt Daniel Meili, Mediensprecher Thurgauer Kantonspolizei.

Meldungen aus der Bevölkerung erhalten

Die Kriminaltechnischen Ermittlungen schliessen auch die Mithilfe der Bevölkerung ein, welche die Thurgauer Kantonspolizei erbeten hat. «Wir haben mehrere Meldungen erhalten, denen wir nun nachgehen. Es gibt Abklärungen zu möglichen Auskunftspersonen», sagt Meili weiter.

Ausgeschlossen werden kann derzeit noch nichts – weder ein Unfall, noch ein Gewaltverbrechen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Vermisste Person weiterhin vermisst

Auch noch nicht weiter ist die Polizei bei der Identität der gefundenen Leiche. Mutmassungen gibt es jedoch: Seit Ende Oktober wird im Kanton Thurgau eine 62-Jährige Frau vermisst. Die Möglichkeit einer Übereinstimmung werde nach wie vor in Betracht gezogen. «Die Frau gilt derzeit jedoch weiterhin als vermisst», sagt Meili.

Die bisherigen Anhaltspunkte sprechen nicht unbedingt für diese Theorie. Das Auto der Vermissten wurde in Scherzingen bei Kreulingen aufgefunden, rund 20 Kilometer vom Fundort der Leiche entfernt.

(thc)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Dezember 2020 12:49
aktualisiert: 7. Dezember 2020 12:49