Thurgau

Wolf reisst Schaf in Tägerschen

31. Januar 2020, 07:56 Uhr
Im Kanton Thurgau ist ein Wolf unterwegs.
© Keystone/Archivbild
Mehrere Schafe wurden in im Thurgau gerissen, zuerst in Thundorf, nun in Tägerschen. Die Rissbilder deuten klar auf einen Wolf hin. Die Schafzüchter sind alarmiert.

In Tägerschen ist ein Schaf gerissen worden, dies bestätigt Roman Kistler, Leiter der Jagd- und Fischereiverwaltung des Kantons Thurgau gegenüber dem Tagblatt. «Diese Woche haben wir wieder Hinweise darauf erhalten, dass ein Wolf im Thurgau unterwegs ist», sagt Kistler. Die Rissbilder deuten auf einen Wolf hin. Das Schaf wurde vermutlich durch das Eisengitter des Laufstalls gepackt und ans Gitter gezerrt.

Bereits zwei Wochen zuvor hatte ein Raubtier mehrere Schafe in einem Stall in Thundorf gerissen. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass es sich auch dabei um einen Wolf handelte. Um den Wolfsverdacht zu bestätigen, sind DNA-Proben nach Lausanne geschickt worden, erklärt Roman Kistler, bis das Resultat bekannt wird, dauert es aber noch etwa einen Monat. Das geht den Schafzüchtern zu lange. Für sie ist klar, der Wolf gehöre nicht in dieses Gebiet und richte nur Schaden an, wie das Tagblatt schreibt.

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. Januar 2020 07:58
aktualisiert: 31. Januar 2020 07:56