Tödlicher Bergunfall am Gonzen

Laurien Gschwend, 20. März 2016, 20:25 Uhr
Tragisches Ende eines Frühlingsausflugs: Eine junge Frau verunfallte am Gonzen tödlich.
© Symbolbild/Keystone
Am Sonntagmorgen ist es am Gonzen zu einem tödlichen Bergunfall gekommen. Eine Berggängerin rutschte ab und stürzte in die Tiefe. Die Rettungsflugwacht konnte die junge Frau nur noch tot bergen.

Eine 21-jährige Frau und ein 23-jähriger Mann aus der Region Zürich fuhren am Sonntag von Zürich nach Sargans. Dort machten sie sich um 11 Uhr beim Oberprod auf zu einer Wanderung. Im Bereich der Follaplatten rutschte die 21-jährige Frau aus und stürzte über eine Felskante rund 120 Meter in die Tiefe. Ihr Begleiter alarmierte sofort die Rettungsflugwacht. Für die junge Frau kam aber jede Hilfe zu spät. Sie wurde durch den Sturz so schwer verletzt, dass sie nur noch tot geborgen werden konnte. Der 23-jährige Begleiter wurde psychologisch betreut. Die Abklärungen zum Unfallhergang werden durch Spezialisten des Alpinkaders der Kantonspolizei St.Gallen getätigt.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 20. März 2016 20:25
aktualisiert: 20. März 2016 20:25