Sennwald

Tödlicher Wanderunfall – 64-jähriger Österreicher stürzt in die Tiefe

21. Oktober 2022, 19:51 Uhr
Im Gebiet Kreuzberge ist es am Donnerstag gegen 14 Uhr zu einem tödlichen Wanderunfall gekommen. Ein 64-jähriger Mann stürzte zehn Meter in die Tiefe und konnte nur noch tot geborgen werden.
Im Gebiet Kreuzberge ist es zu einem tödlichen Bergwanderunfall gekommen. (Symbolbild)
© Kantonspolizei St.Gallen
Anzeige

Ein 64-jähriger Österreicher unternahm in Begleitung von zwei weiteren Personen eine Bergwanderung auf den 8. Kreuzberg bei Sax. Kurz vor der Scharte zwischen 7. und 8. Kreuzberg mussten sie im Abstieg einen kleinen Felsblock überwinden. Der 64-Jährige kletterte diesen rückwärts hinunter.

Gemäss der Kantonspolizei St.Gallen rutschte er dabei aus und stürzte auf der Südseite rund zehn Meter in die Tiefe. Er erlitt schwere Verletzungen. Die Rega konnte den Mann nur noch tot bergen. Die genaue Unfallursache wird durch Mitarbeitende der Alpinen Einsatzgruppe der Kantonspolizei St.Gallen untersucht.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 21. Oktober 2022 09:59
aktualisiert: 21. Oktober 2022 19:51