Anzeige

Töfffahrer mit 195 km/h erwischt

Krisztina Scherrer, 1. April 2019, 11:22 Uhr
Die Kantonspolizeien St.Gallen und Appenzell Ausserrhoden haben vergangenes Wochenende im ganzen Kanton Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Dabei ist unter anderem ein Töfffahrer aufgefallen, der anstatt 80 km/h 195 drauf hatte.
Insgesamt mussten fünf Raser ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben.
© Kapo SG

Bei verschiedenen Geschwindigkeitsmessungen im Kanton St.Gallen (Auf der Autobahn A1 Höhe Oberbüren, ausserorts in Lömmenschwil, Bollingen und Landkirch sowie auf der Strecke zwischen Rheineck und Rorschacherberg und in Ebnat-Kappel) waren 18 Auto- und Töfffahrerinnen- und Fahrer zu schnell unterwegs. Fünf mussten ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben.

In Lömmenschwil wurde ein 30-jähriger Bosnier mit 195 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h angehalten. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte über die Sicherstellung seines Motorrads.

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden musste bei den Geschwindigkeitskontrollen drei Führerausweise auf der Stelle abnehmen. Insgesamt waren auf de Schwägalpstrasse in Urnäsch und im Sondertal in Stein innerhalb von vier Stunden 21 Fahrzeuglenker zu schnell unterwegs. Drei von ihnen mussten den Führerausweis abgeben, sie waren ausserorts mit 120 und 132 km/h unterwegs.

Krisztina Scherrer
Quelle: Kapo SG/Kapo AR/red.
veröffentlicht: 1. April 2019 10:02
aktualisiert: 1. April 2019 11:22