FM1-Land

Top-Saison auf den Campingplätzen: «Wir sind mehr als zufrieden»

· Online seit 21.10.2023, 13:40 Uhr
Die Campingsaison ist langsam, aber sicher auf den meisten Plätzen vorbei. Der Touring Club Schweiz verzeichnet auf seinen Plätzen ein sehr gutes Jahr. Wie sieht es bei den privaten Anbietern im FM1-Land aus?
Anzeige

Auch wenn der Sommerstart eher von tiefen Temperaturen und Regen begleitet war, verzeichnet der Touring Club Schweiz (TCS) eine sehr gute Saison auf seinen 25 Campingplätzen in der Schweiz – insgesamt gab es 882'500 Logiernächte. Das sei ein Plus von knapp sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

«Wir sind mehr als zufrieden mit dieser Saison», sagt Oliver Grützner, Leiter Tourismus und Freizeit TCS. «Bei diesem guten Wetter ist die Schweiz das perfekte Ferienland.»

Viele Besuchende und neue Bedürfnisse

Auf Nachfrage von FM1Today sagt Max Bürer, Geschäftsführer und Mitinhaber des See-Camping Bürer in Walenstadt, dass die Sommersaison sehr erfreulich gewesen sei und man mit dem Gästeaufkommen sehr zufrieden sei. «Gegenüber den Vorjahren können wir eine Zunahme der Übernachtungen verzeichnen. Das sonnige und warme Sommerwetter und der goldene Herbst haben hauptsächlich zu den guten Resultaten geführt», so Bürer.

Das Campieren im Zelt sei wieder gefragter – die Zeltwiese am Walensee war laut Bürer einige Tage komplett ausgebucht.

Zu beobachten seien auch die neuen Bedürfnisse der Besuchenden: «Fast jeder Gast möchte eine Steckdose nutzen – unter anderem, um sein Handy aufzuladen.» Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, wurden neue Energiesäulen installiert.

«Wir machen weiter wie bisher»

Auch die Leiter des Waldcamping Landquart sind sehr zufrieden mit der Sommersaison. «Es waren zwar weniger Übernachtungen als im Spitzenjahr 2021, aber wir sind zufrieden», sagt Stefan Joos, der den Campingplatz mit seiner Familie leitet.

Der Herbst habe den Sommer wettertechnisch «versüsst», sodass bei den Übernachtungen noch etwas aufgeholt wurde. Bisher konnte der Campingplatz in Landquart rund 1400 Übernachtungen verzeichnen – das seien etwa zehn Prozent weniger als 2021.

Beim Campingplatz Schafbergblick in Wildhaus wird ebenfalls eine positive Bilanz gezogen: «Ich bin sehr zufrieden mit dem Herbst, der Sommer war etwas weniger gut», sagt Alois Wenk, Betreiber und Inhaber des Campingplatzes Schafbergblick gegenüber TVO.

Das gute Wetter im Herbst habe die Leute nochmals zum Campen animiert. «Wir haben genügend Platz und mussten nie jemanden wegweisen, deswegen machen wir weiter wie bisher und hoffen auf viele Besuchende», so Wenk.

Regentage spielen keine Rolle

«Wir schauen auf eine positive Saison zurück, mit dem Wetter hatten wir Glück – auch wenn der Frühling regnerisch gestartet ist», sagt Dominik Manser gegenüber TVO. Er betreibt in Winden den Campingplatz Manser – Ferien beim Bauer. In den Sommerferien sei sein Campingplatz sowieso immer gut belebt, hier hätten die paar Regentage «keinen Rugel gespielt».

Und auch vom schönen August konnte der Campingbetreiber profitieren. Gegen Ende der Herbstferien spürte Manser jedoch den Wetterumbruch bei der Anzahl Gäste: «Die Leute wollen wieder in ihr Zuhause und ins Warme. Aber wir haben Saisonende und sind zufrieden.»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 21. Oktober 2023 13:40
aktualisiert: 21. Oktober 2023 13:40
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige