Schwanden GL

Tote Person nach Brand identifiziert

4. Februar 2020, 15:02 Uhr
Der Brand eines Einfamilienhauses in Schwanden GL forderte Ende Januar eine tote und eine verletzte Person. Die Kantonspolizei untersucht noch immer die Brandursache, das Brandopfer konnte mittlerweile aber identifiziert werden.

Ende Januar ist es zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in Schwanden, im Kanton Glarus, gekommen. Beim Brand zog sich der 45-jährige Hauseigentümer schwere Verbrennungen zu und musste ins Unispital gebracht werden. Eine zunächst unbekannte Person wurde tot aufgefunden. Die Kantonspolizei Glarus konnte das Brandopfer nun identifizieren. Es handelt sich um einen Kollegen des verletzten Hauseigentümers.

Das Brandopfer war ein Kollege des 45-Jährigen Hauseigentümers, teilt die Kantonspolizei Glarus mit. Es handelt sich beim Opfer um einen 67-jährigen Schweizer ohne festen Wohnsitz. Der Mann war zusammen mit seinem Kollegen am Vorabend mit Renovationsarbeiten beschäftigt. Die Brandursache wird noch immer ermittelt.

(red.)

Quelle: Kapo GL
veröffentlicht: 4. Februar 2020 15:00
aktualisiert: 4. Februar 2020 15:02