Anzeige
Winterthur

Über 100'000 Franken Sachschaden: Unbekannte sprengen Geldautomaten

9. Juni 2021, 09:33 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Im Industriequartier von Winterthur wurden zwei Geldautomaten gesprengt. Bei der Sprengung wurde nicht nur der Automat stark beschädigt, das Gebäude brach auch gleich zusammen. Die Täter sind noch flüchtig.

Es muss wohl einen lauten Knall gegeben haben: Am frühen Mittwochmorgen, kurz vor 3 Uhr, wurden im Industriequartier in Winterthur zwei Geldautomaten gesprengt. Nicht nur die beiden Automaten wurden stark beschädigt, auch das Gebäude brach zusammen. Teile der Automaten wurden mehrere Meter weit weggeschleudert, schreibt die Kantonspolizei Zürich. Die Täter sind noch flüchtig, die Fahndung läuft.

Aufgrund der Zerstörung ist nach jetzigem Ermittlungsstand davon auszugehen, dass ein Grossteil des Geldes für die unbekannten Täter unerreichbar blieb. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 100'000 Franken. Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Winterthur, die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur sowie das Forensische Institut Zürich im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH
veröffentlicht: 9. Juni 2021 09:16
aktualisiert: 9. Juni 2021 09:33