Rheintal

Über Nacht tauchen in Diepoldsau Hakenkreuze auf

15. April 2021, 13:59 Uhr
In Diepoldsau wurden Hakenkreuze auf Tafeln und Privateigentum geklebt.
© Nadine Lipp
In Diepoldsau haben Unbekannte mehrere Hakenkreuze auf Strassenschilder und auch Privateigentum geklebt. Eine Einwohnerin zeigt sich empört: «Ich hoffe, das war nur ein sehr dummer Streich.»

Kälter als normal, aber eigentlich ein ganz normaler Tag im ruhigen Diepoldsau: «Hier ist es ja sonst immer so friedlich», sagt Nadine Lipp gegenüber FM1Today. An diesem Tag macht sie aber eine eigenartige Entdeckung: «Drei Hakenkreuze habe ich gefunden.»

Aber trotzdem...

Das erste war direkt vor ihrer Einfahrt, ein weiteres bei den Nachbarn auf dem Privateigentum und ein letztes wurde bereits entfernt: «Neben einer Baustellentafel lagen die Reste rum.» Sie sei noch weiter rumgefahren und habe sich umgeschaut, aber keine weiteren gefunden. Alle drei Hakenkreuze hätten sich in einer Strasse befunden. Ihrer Strasse. «Hier spielen ständig Kinder, klar verstehen sie das nicht, aber trotzdem...»

Die Hoffung auf einen Streich

Über Facebook hat sie versucht, Zeugen zu finden: «Vielleicht wurde bei jemandem ein solches Klebeband geklaut. So eins besitzt ja auch nicht jeder.»  Der Beitrag wird über 30 mal geteilt und sie erhält viel Zuspruch, aber die Täter wurden bisher nicht identifiziert. Der Polizei hat sie nichts gemeldet, sie gehe nicht von einer böswilligen Aktion aus: «Ich hoffe, es waren einfach ein paar Jugendliche, die einen sehr dummen Streich spielen wollten.»

Die Polizei 

Die Polizei hat bis zum Anruf von FM1Today noch keine Kenntnisse über die Vorfälle gehabt. Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, bittet darum, solche Vorfälle zu melden: «Wir nehmen solche Dinge immer ernst und bemühen uns um eine Abklärung.» Wenn man aber nicht informiert werde, könne man auch nichts machen. «Das Hakenkreuz-Symbol ist in der Schweiz nicht verboten, aber höchst unangebracht», so Schneider.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. April 2021 14:33
aktualisiert: 15. April 2021 13:59