Morgenverkehr

Unfall zwischen Frauenfeld und Matzingen

9. September 2019, 16:41 Uhr
190909 Frauenfeld Verkehrsunfall
Beim Unfall wurde eine Person mittelschwer verletzt.
© Kapo TG
Wegen eines Unfalls zwischen zwei Fahrzeugen war die Strecke zwischen Frauenfeld und Matzingen am Montagmorgen gesperrt. Eine Person wurde leicht verletzt.

Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr ein 22-jähriger Autofahrer kurz nach 6 Uhr auf der St.Gallerstrasse in Richtung Matzingen. Vor der Schrebergartensiedlung «Espi» verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses schleuderte über die Gegenfahrbahn, kollidierte mit der Leitplanke und darauf frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Der 53-jährige Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt. 

Der 22-Jährige wurde durch den Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Seinen Führerausweis musste er sofort abgeben. 

Zur Spurensicherung und Klärung des Unfallhergangs wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Die Feuerwehr Frauenfeld sperrte die Strasse während der Unfallaufnahme ab und leitete den Verkehr um. 

Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. September 2019 07:58
aktualisiert: 9. September 2019 16:41