Anzeige

Unfreiwillig im Dreck gelandet

Angela Mueller, 1. Mai 2019, 09:29 Uhr
Das Auto beschädigte einen Garten und eine Baustelle in Herisau.
© Kapo AR
Eigentlich wollte der 74-jährige Autofahrer in Herisau abbiegen, doch er geriet in einen Garten und blieb anschliessend in einer Baustelle stecken. Der Mann blieb unverletzt.

Ein 74-jähriger Mann lenkte sein Auto am Dienstagnachmittag auf der Eggstrasse und beabsichtigte, nach rechts in die Sedelstrasse abzubiegen. Während des Abbiegens geriet der Autofahrer mit seinem Fahrzeug in den linksseitigen Vorgarten einer Liegenschaft, teilt die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mit.

Der Mann fuhr durch den Garten, geriet dann zurück auf die Strasse, streifte eine Betonmauer und blieb letztlich in einer Baustelle neben der Strasse stecken. Am Auto und an der Gartenanlage entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 1. Mai 2019 09:27
aktualisiert: 1. Mai 2019 09:29