Verfolgungsjagd durch Churer Innenstadt

Fabienne Engbers, 29. September 2017, 11:27 Uhr
Der Flüchtige wurde auf einem Fahrrad angehalten. (Symbolbild)
Der Flüchtige wurde auf einem Fahrrad angehalten. (Symbolbild)
© istock
In der Nacht auf Freitag wollte die Polizei in Chur einen Autolenker kontrollieren. Als dieser die Polizei bemerkte, machte er sich aus dem Staub. Die Polizei konnte den flüchtigen Mann schliesslich auf einem Fahrrad anhalten.

Am Freitag um vier Uhr morgens beabsichtigte die Churer Stadtpolizei im Welschdörfli, einen Fahrzeuglenker zu kontrollieren. Als sich die Polizei bemerkbar machte, fuhr der Lenker allerdings mit überhöhter Geschwindigkeit davon.

Auf Haltezeichen der Polizei, die in der Zwischenzeit mit Blaulicht und Sirene unterwegs war, ging der Autofahrer nicht ein. Der Lenker fuhr durch etliche Seitenstrasse mit solch hoher Geschwindigkeit, dass die Polizei die Verfolgung abbrechen musste. In einer Nachfahndung entdeckten Beamte das Auto des Lenkers samt Beifahrer am Seilerbahnweg in Chur. Der Fahrer war nicht zu sehen.

Kurze Zeit später konnte der Lenker allerdings auf einem Fahrrad angehalten werden. Abklärungen der Stadtpolizei ergaben, dass der 30-jährige Lenker keinen Führerschein besitzt. Es wurden eine Blut- und eine Urinprobe angeordnet.

Fabienne Engbers
Quelle: Stapo GR/red
veröffentlicht: 29. September 2017 11:20
aktualisiert: 29. September 2017 11:27