Anzeige
Zahlreiche Fälle

Von Appenzell bis Bichwil: Einbruchserie in der Ostschweiz

15. Januar 2022, 16:36 Uhr
Appenzell, Steinegg, Jonschwil, Goldach, Bichwil: In all diesen Ortschaften wurden in den vergangenen Tagen Einbruchsversuche registriert. Gestohlen wurden vorwiegend Wertgegenstände, der Sachschaden betrug meist mehrere hundert Franken.
Besonders am Freitagabend waren zahlreiche Langfinger in der Ostschweiz unterwegs. (Symbolbild)
© Kapo SG

Zahlreiche Meldungen über Einbrüche registrierten die kantonalen Polizeidepartemente von St.Gallen und Appenzell Innerrhoden in den vergangenen Tagen. Besonders am Freitagabend schienen zahlreiche Langfinger in der Region unterwegs zu sein.

So wurde in Appenzell und Steinegg jeweils in ein Einfamilienhaus eingebrochen. In Appenzell verschafften sich die Täter mithilfe von Werkzeugen Zutritt, in Steinegg drangen sie durch ein Fenster ein – beide Male entstand aufgrund des Eindringens Sachschaden, beide Male wurden Wertgegenstände in noch unbestimmter Höhe gestohlen, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilte.

Ebenfalls Einfamilienhäuser waren in Jonschwil und Bichwil Ziel von Einbrechern. Bei beiden Fällen verschafften diese sich gewaltsam Zutritt zu den Häusern via Sitzplatztür.

In Goldach hingegen wurde in eine Wohnung eingebrochen. Die Täter gelangten durch die Haustüre hinein, wo sie einen Kleintresor aufbrachen und ebenfalls Wertsachen mitgehen liessen.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 15. Januar 2022 16:36
aktualisiert: 15. Januar 2022 16:36