Appenzellerland

Von der Nase bis zum Schwanz: Restaurants servieren das ganze Beef

3. Juni 2022, 06:34 Uhr
Während die Rindschulter normalerweise im Fleischwolf landet, verarbeitet sie Patrick Koch, Wirt des Restaurants Krone in Gonten, zu einem schmackhaften Braten. 17 Appenzeller Restaurants servieren bis Mitte Juni kreative Menüs und möchten damit ihren Gästen zeigen, wie das Fleisch der Rinder ganzheitlich verwertet werden kann.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Filets und Steaks – oftmals werden in den Restaurants nur die hochwertigen Stücke des Rinds serviert. Das soll sich nun für eine gewisse Zeit ändern, zumindest in 17 verschiedenen Restaurants im Appenzell und Rheintal. «Das gesamte Fleisch mit Sorgfalt zu verarbeiten und zu geniessen, hat mit Respekt gegenüber dem Tier zu tun», sagt Daniel Wyss, Präsident der Organisation Appenzeller Beef, die die Aktion lancierte.

Von der Nase bis zum Schwanz soll das Fleisch in diversen kreativen Menüs in den Restaurants angeboten werden. So verarbeitet Patrick Koch vom Restaurant Krone in Gonten ein Stück Rindschulter zu einem Braten. «Das ist ein Super-Fleischstück, weil es ein wenig durchzogen ist, hat es einen ganz besonders guten Eigengeschmack», sagt Koch zu TVO. Normalerweise landet dieses Stück im Fleischwolf und wird zu Wurst verarbeitet. Durchaus schade, denn: «Meine Gäste waren sehr begeistert von diesem Braten», sagt Koch.

Die Restaurant-Aktion von Appenzeller Beef dauert noch bis 19. Juni. Nach Ende der Restaurant-Aktion kann Appenzeller Beef als Mischpaket bestellt werden, heisst es auf der entsprechenden Website.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. Juni 2022 19:55
aktualisiert: 3. Juni 2022 06:34
Anzeige