Vorarlberg empfängt SRF nun doch

Krisztina Scherrer, 5. Juli 2019, 07:11 Uhr
Das Schweizer Fernsehen ist im grenznahen Gebiet nicht mehr empfangbar.
Das Schweizer Fernsehen ist im grenznahen Gebiet nicht mehr empfangbar.
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Seit Juni können unsere österreichischen Nachbarn kein SRF mehr empfangen, doch jetzt kommen die Schweizer Sender tröpfchenweise wieder in die Vorarlberger Haushalte zurück.

Die Österreicher können, seit Anfang Juni via Antenne und seit Anfang Juli über Kabel, kein SRF mehr empfangen. Grund dafür ist die Abschaltung des DVB-T-Netzes in der Schweiz. Wer «MagentaTV» hat, kann die Sender wieder empfangen, schreibt vol.at. Kunden von «A1 TV» müssten sich noch gedulden.

«Wir bedauern diese Entwicklung und sind, wie auch alle anderen Kabelnetzbetreiber in Österreich, daran interessiert besagte Sender wieder in unser Portfolio aufnehmen zu können», schreibt A1 Residential Director Christian Schubert in einem Schreiben an Vorarlberger NEOS-Politiker Gerald Loacker.

SRG gab als Gründe für den Ausfall in Vorarlberg ausserdem an, dass immer weniger Zuschauer Programme über Antenne beziehen würden und auch die Kürzung der Rundfunkgebühren musste refinanziert werden. Dies führte dazu, dass SRF im gesamten grenznahen Raum nicht mehr empfangbar ist.

Krisztina Scherrer
Quelle: red.
veröffentlicht: 5. Juli 2019 07:11
aktualisiert: 5. Juli 2019 07:11