Vorarlberger stirbt bei Autounfall

Vanessa Kobelt, 23. November 2017, 16:14 Uhr
Ein 38-Jähriger fuhr am frühen Mittwochmorgen in Feldkirch mit seinem Auto in einen Stall und verletzte sich tödlich. Er hatte die Kontrolle über sein Auto verloren.
Der 14-Jährige wird angezeigt.
© APA/Barbara Gindl (Symbolbild)

Am Dienstagmorgen fuhr ein 38-Jähriger Mann aus Rankweil auf der Klosterstrasse in Feldkirch Richtung Königshofstrasse. Er sass alleine im Auto. In einer Kurve verlor der Mann aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto, schreibt die Vorarlberger Landespolizei. Der Mann geriet auf die Gegenfahrbahn und anschliessend auf das Trottoir. Dort touchierte er eine Strassenlaterne, ein geparktes Auto und einen Stromverteilerkasten. Schliesslich knallte er frontal in einen Stall.  Bei dem Zusammenstoss verletzte sich der Lenker tödlich.

Zur Klärung der Unfallursache wurde eine Obduktion angeordnet. Die Polizeidirektion Feldkirch bittet Zeugen, sich bei ihnen zu melden.

Vanessa Kobelt
Quelle: red.
veröffentlicht: 23. November 2017 15:33
aktualisiert: 23. November 2017 16:14
Anzeige