Anzeige
Ferientipps im FM1-Land

Warum auch in die Ferne schweifen?

7. Juli 2021, 17:03 Uhr
Die Sommerferien sind da! Endlich wieder reisen. Doch wie sinnvoll ist es, jetzt fremde Länder zu besuchen? Schliesslich ist es doch auch hier wunderschön. Wir haben ein paar aussergewöhnliche Ausflugs- und Ferienziele im FM1-Land rausgesucht.

Bereits Goethe wusste es: «Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.» Das gilt natürlich auch für die Ferien. Wir verraten dir, wo du Sandstrand, Action und die unglaublichsten Naturkulissen im FM1-Land findest.

Wie am Meer

Sandstrand am Bodensee? Ja, das gibt es. Am Badestrand Altnau oder in Steckborn! Wenn dann noch das Wetter stimmt, kannst du die Augen schliessen, den Sand zwischen den Fingern spüren und dich ein bisschen wie am Mittelmeer fühlen. In Weesen findest du den Sandbadestrand Gäsi. Zusammen mit der wunderschönen Bergkulisse garantiert ein unvergessliches Erlebnis.

Der Badestrand Gäsi in Weesen ist so gross, dass er sich auch zum Beachvolleyball spielen eignet. Ein Campingplatz gehört auch dazu.
© PD

Grossstadtfeeling

Die richtig grossen Städte sucht man im FM1-Land natürlich vergebens. Aber ein Bummel durch die St.Galler Innenstadt, ein feines Glacé in der Hand und schon kommt das Feriengefühl auf. Wenn du gegen Abend noch in die Weieren gehst, solltest du statt des üblichen Wegs über die Mühleggschlucht mal über die Speicherstrasse nach oben gehen. Bei der Abzweigung zum Dreilindenhang noch einen Blick zurück werfen und schon bietet sich dir ein Bild wie in San Francisco:

Graffiti und Street Art

In Chur kommst du in Sachen Street Art voll auf deine Kosten. Die Stadt ist nicht nur Heimat des international bekannten Künstlers Bane – auch sonst wohnen und arbeiten hier ganz viele unglaublich talentierte Graffiti-Künstler. Chur ist die heimliche Hauptstadt der Schweizer Street Art.

Die Graffitis an der Unteren Plessurstrasse sind ganz legal.
© PD Stadt Chur

Kultur? Kultur!

Du schätzt die Kühle eines Museums an einem heissen Sommertag? Dann bist du im FM1-Land fast schon im Paradies! Zum Beispiel gibt es das Forum Würth in Rorschach. Der Besuch dort lohnt sich jetzt gerade besonders: Neben der Sammlung zeigt das Forum die Ausstellung «Lust auf mehr» mit Neuerwerbungen von Gegenwartskunst seit den 1960er Jahren. Nach dem Kunsterlebnis geht es entweder ab in die nächste Badi am Bodensee oder zuerst noch ins gemütliche Sommercaffè Mare mio des Würth Forums.

Skulpturen und Bilder seit den 1960er-Jahren sind zurzeit im Forum Würth direkt am Bodensee zu sehen.
© Tagblatt

Unglaubliche Fotospots

Warst du schon mal in der Viamala-Schlucht? Ein absolut unvergessliches Erlebnis. Ob ganz unten oder ganz oben: Der Ausblick auf die wilden Felsen ist wunderschön – und manchmal auch ein bisschen angsteinflössend. Am besten machst du gleich bei einer geführten Tour mit, dann erfährst du auch ganz viel über die Geschichte und Mythen rund um die Schlucht.

Die Viamala-Schlucht bei Thusis bietet ein unvergessliches Naturspektakel.
© PD Via Mala

Niagarafälle ligth

So richtig tosend können sich die Thurwasserfälle zeigen, besonders während dieses regnerischen Sommers. Nicht unweit von Unterwasser sind die Wasserfälle mit einem kurzen Spaziergang zu erreichen, hier erlebt man die volle Wucht der Elemente, Felsgalerien schaffen neue Perspektiven. Das Toggeburg hat noch weitere Naturspektakel zu bieten, zum Beispiel das Ofenloch im Neckertal oder die Aeulischlucht nahe Lichtensteig.

Vielleicht nicht gerade die Niagarafälle, aber dafür höchst romantisch und wild: die Thurwasserfälle bei Unterwasser im Toggenburg.
© Tagblatt Archiv

Trümmer gucken

Da haben uns unsere Eltern schon hingeschleppt zu den archäologischen Ausgrabungsstätten und auch wenn wir es damals langweilig fanden, schätzen wir sie mittlerweile. So ein bisschen Trümmer gucken, gehört einfach zum Ferienfeeling dazu. Die Region hat am Bodensee das Pfahlbau-Dorf Unteruhldingen zu bieten und da gibt es nicht nur Trümmer zu sehen, dank raffinierter Technik kann man gleich auch in die Vergangenheit reisen.

Pfahlbauten Unteruhldingen – genau richtig im Sommer, nach dem Besuch kann man sich ein Bad im See gönnen.
© Tagblatt

Achterbahn-Feeling

Juchzen und Schreien auf der Achterbahn, dieses Feeling gibt es auch bei uns. Zum Beispiel auf der Rodelbahn am Kronberg oder im Freizeitpark Connyland in Lipperswil, wo es zahlreiche Chilbybahnen gibt.

So richtig Action bieten die Rodelbahn am Kronberg, aber man kann es natürlich auch etwas gemütlicher nehmen.
© Tagblatt

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. Juli 2021 06:52
aktualisiert: 7. Juli 2021 17:03