Gegen Verformung

Weisse Gleise: So bekämpft die Rhätische Bahn die Hitze

21. Juli 2022, 07:49 Uhr
Während die SBB mit Holz- und Betonschwellen gegen die Verformung von Gleisen ankämpfen, setzt die RhB auf eine kreative Methode: Sie bemalen ihre Gleise weiss.
Mit weisser Farbe kämpft die Rhätische Bahn gegen die Verformung der Gleise an. (Symbolbild)
© Keystone

Die Hitze macht nicht nur uns Lebewesen zu schaffen, sondern auch den Schweizer Bahngleisen. Durch die Hitze kann sich das aus Metall bestehende Gleis ganz leicht ausdehnen und sich so verformen. Die Rhätische Bahn (RhB) hat dafür einen kreativen Lösungsansatz.

Die Gleise der RhB werden weiss

Die RhB hat an manchen Stellen die Gleise weiss bemalt. So kann die Erwärmung um fünf bis sieben Grad reduziert werden. Denn wenn die Ausdehnung der Gleise zu extrem wird und sie sich verdrücken, muss gehandelt werden: Sind diese Verdrückungen grösser als 50 Millimeter, hat das Auswirkungen auf den Bahnverkehr. «Dann muss die betroffene Bahnstrecke gesperrt und das Gleis wieder gerichtet werden», so Yvonne Dünser, Mediensprecherin der Rhätischen Bahn, gegenüber der «Südostschweiz». Darum sind jetzt vier Stellen im RhB-Gebiet bemalt worden.

Die SBB arbeiten mit Schwellen

Während die Rhätische Bahn ihre Schienen weiss anmalt, geht die SBB einen anderen Weg. Jeannine Egi, Mediensprecherin der SBB, sagt: «Untersuchungen der SBB, der DB und ÖBB haben eine Reduktion von Schienentemperaturen von circa fünf Grad ergeben, was nicht genug ist, um als wirksame Massnahme zu gelten». Neben dem grossen Aufwand gibt es auch noch weitere Nachteile. Denn wenn Risse in den Gleisen auftreten, kann man diese nicht erkennen. Ebenfalls ein Nachteil ist, dass die Gleise durch die Nutzung schmutzig werden und so die Wirkung nachlässt.

Die SBB macht aber bei der Hitze nicht einfach nichts. Sie setzt zur Sicherung der Gleise Beton- oder Holzschwellen ein. «Das Ziel ist es, die durch die Hitze entstehenden Kräfte in der Schiene gänzlich über die Schienenbefestigungen und die Schwellen in den Schotter und Untergrund abzutragen. Wenn das nicht ausreicht, werden die Schienen durch Wasser aus Wassertankwagen gekühlt», so Egi.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 21. Juli 2022 05:47
aktualisiert: 21. Juli 2022 07:49
Anzeige