Wenn Kerzenziehen böse endet

Laurien Gschwend, 10. November 2016, 10:01 Uhr
Am Mittwochnachmittag trafen sich Kinder in Mels zum Kerzenziehen. (Symbolbild)
Am Mittwochnachmittag trafen sich Kinder in Mels zum Kerzenziehen. (Symbolbild)
© TAGBLATT/Benjamin Manser
Beim Kerzenziehen im Pfarreiheim in Mels hat sich ein Topf mit heissem Wachs entzündet. Dadurch kam es zu einem Sachschaden von 1000 Franken.

Am Mittwochnachmittag trafen sich Kinder in Mels zum Kerzenziehen im Pfarreiheim an der Kirchstrasse. Jemand vergass nach dem Anlass, eine Herdplatte auszuschalten, auf welcher ein Topf Paraffin stand. In der Folge entflammte der heisse Wachs. Die Feuerwehr Pizol löschte den entstandenen Brand und lüftete den Raum. Gemäss Angaben der Kantonspolizei St.Gallen beträgt der entstandene Sachschaden rund 1000 Franken.

Kapo SG
Kapo SG

Laurien Gschwend
Quelle: lag
veröffentlicht: 10. November 2016 10:01
aktualisiert: 10. November 2016 10:01