Anzeige
Schnee auf dem Säntis

Wetter am Wochenende: «Die Ostschweiz ist die Verliererin»

27. August 2021, 20:08 Uhr
Ein herbstliches Wochenende erwartet die Ostschweiz. Das Tief Nick bringt Wolken, Regen und tiefe Temperaturen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 2000 Meter.
Das Wochenende bringt viel Regen und kühle Temperaturen für die Ostschweiz.
© iStock

Wenn am Morgen wieder der Griff zur Jacke benötigt wird und nachts das Kuscheln mit der Bettdecke intensiver wird, ist klar, was passiert: Der Herbst nähert sich. Genau dies ist aktuell der Fall und zwar in Form von Tief Nick. Klaus Marquardt, Meteorologe bei Meteonews Schweiz sagt: «Die Wolken und der Regen werden das Wochenende dominieren.»

Die Ostschweiz als Verlierer

Nach einzelnen Aufhellungen am Samstagmorgen verabschiede sich die Sonne relativ schnell. «Schweizweit gesehen ist die Ostschweiz die wettertechnische Verliererin an diesem Wochenende», so der Meteorologe. Das Tief weile stationär über Osteuropa und drehe sich wie ein Rad gegen den Uhrzeigersinn: «So kommt immer neue kalte Luft über den Bodensee.» Bedeutet konkret: Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad.

Schnee auf dem Säntis

Die «herbstlichen» Temperaturen bringen auch ihren guten Freund den Regen mit zur Party. «Dauerniederschläge sind nicht zu erwarten, aber es ist jederzeit mit Regen zu rechnen», sagt Marquardt. In höheren Lagen ist auch mit Schnee zu rechnen: «Die Schneefallgrenze liegt bei 2000 Meter über Meer. Berge wie der Säntis könnten angezuckert werden.»

Das herbstliche Wetter wird wohl auch über das Wochenende hinaus bei uns bleiben. Das ist, laut Meteorologe, nicht ungewöhnlich für die Jahreszeit. Marquart empfiehlt: «Wenn ich unbedingt etwas draussen erledigen müsste, würde ich dies am Samstagmorgen tun.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. August 2021 14:10
aktualisiert: 27. August 2021 20:08