Anzeige

WG-Streit wegen Abfalltrennung

Laurien Gschwend, 4. September 2018, 17:34 Uhr
Es ging «nur» um die Trennung des Abfalls: Am Montagabend gerieten in Konstanz ein 23-jähriger Mann und sein gleichaltriger Mitbewohner aneinander. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.
Ein bisschen Abfall bringt Mitbewohner zur Weissglut. (Symbolbild)
© iStock

Zunächst gingen die beiden 23-Jährigen in ihrer Wohnung verbal aufeinander los – sie waren in punkto Abfalltrennung in der gemeinsamen Küche nicht gleicher Meinung. Der Streit wurde immer hitziger, wie die Konstanzer Polizei schreibt: Die Mitbewohner waren so wütend, dass sie sich gegenseitig schlugen.

Die zwei WG-Bewohner erlitten Kratzwunden und Blutergüsse. Die Polizei hat eine Untersuchung wegen Körperverletzung eingeleitet.

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 4. September 2018 17:29
aktualisiert: 4. September 2018 17:34