Wittenbach sagt Funkensonntag ab

René Rödiger, 5. März 2017, 13:58 Uhr
Der Funken in St.Gallen soll brennen.
Der Funken in St.Gallen soll brennen.
© Ralph Ribi/St.Galler Tagblatt/Archiv
Zu viel Wind: Der Funkensonntag in Wittenbach kann heute nicht stattfinden. Anders in St.Gallen oder Herisau. Hier soll das grosse Feuer pünktlich gezündet werden.

Wie die Gemeinde Wittenbach mitteilt, kann der Funkensonntag heute nicht stattfinden. Es windet zu stark. In St.Gallen soll der Anlass durchgeführt werden, «zumindest haben wir keine anderslautende Informationen», heisst es bei der Stadtpolizei.

Auch Herisau meldet, dass der Funkensonntag wie geplant stattfindet. In Frauenfeld, wo der Quartierverein Huben zusammen mit den Schulkindern den Funkensonntag organisiert, wird das Programm ebenfalls durchgeführt: «Bei schlechtem Wetter stehen wir einfach unter ein Dach und schenken dort Glühwein aus», sagt Peter Wanner, Präsident des Quartiervereins.

Wie sieht es in Deiner Gemeinde aus? Melde uns, ob der Funkensonntag stattfindet oder nicht.

René Rödiger
veröffentlicht: 5. März 2017 13:28
aktualisiert: 5. März 2017 13:58