Anzeige

Zieht es den Storch nach St.Gallen?

Angela Mueller, 11. März 2017, 12:31 Uhr
Seltener Besuch in St.Gallen: Ein Storch setzte sich am Mittwochnachmittag auf den stillgelegten Hochkamin der ehemaligen «Textilfärberei Sitterthal». Er könnte durchaus auf Nistplatzsuche gewesen sein.

«Vom Storch im Sittertal haben wir bereits gehört», sagt Reto Zingg, Präsident der Schweizer Stiftung für Vogelschutzgebiete und Storchenexperte. Der seltene Gast sass eine Weile auf dem 25 Meter hohen Kesselhaus-Kamin im Sitterwerk. «Zwar sind ab und zu einzelne Störche im Fürstenland unterwegs, aber in St.Gallen wurden sie noch kaum gesichtet», sagt Zingg.

Männchen suchen Nistplätze

«Ziemlich sicher war es ein erschöpfter Zugvogel, der einen kurzen Zwischenstopp eingelegt hat. Es ist aber nicht ganz auszuschliessen, dass der Storch auf der Suche nach einem Nistplatz war», sagt Zingg, Die Umgebung im Osten der Stadt St.Gallen wäre durchaus ein geeigneter Sommer-Lebensraum für den Zugvogel.  «Die nahe gelegene Breitfeldwiese wäre ein gutes Nahrungsgebiet.»

Tatsächlich ist es üblich, dass zuerst die Männchen Ausschau nach Nistplätzen halten, ein Nest bauen und dann auf ein Weibchen hoffen, das sich dazu gesellt. Allerdings siedeln Störche in der Regel eher in tieferen Lagen.

Störche auf Expansionskurs

In der Region sind sie vor allem im Alpenrheintal heimisch, wo sie zunehmend nisten - im letzten Jahr waren es 68 Storchenpaare. Gemäss Zingg sind sie diesen Frühling früh unterwegs: «Ein grosser Teil ist bereits eingetroffen.» Anfang März waren zwölf Nester besetzt. Das derzeitige feuchte Wetter behagt den Riesenvögeln, die sich vor allem von Regenwürmern und Mäusen ernähren.

So überrascht es nicht, dass die Störche zurzeit öfters auf der Suche nach neuen Siedlungsplätzen unterwegs sind. «Vor allem im Süden des Rheintals, Richtung Sargans sind sie auf Expansionskurs», sagt Zingg. Der nördlichste Siedlungsort des Weisstorchs ist das Rheindelta bei Thal - von da sind nur 20 Flug-Kilometer bis ins St.Galler Sittertal.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 11. März 2017 12:31
aktualisiert: 11. März 2017 12:31