«Zurcaroh» darf vom Sieg träumen

Marc Sieger, 19. September 2018, 09:08 Uhr
Für «Zurcaroh» ist der Sieg zum Greifen nahe. Am Dienstagabend stand die Vorarlberger Tanz- und Akrobatiktruppe im Final von «America’s Got Talent». Ihre Show riss das Publikum wie auch die Jury von den Stühlen. Nun läuft das Online-Voting.

«Ich glaube, ihr könnt tatsächlich die ganze Show gewinnen.» Mit diesen Worten kommentierte Jury-Mitglied Mel. B die finale Show von «Zurcaroh» bei «America’s Got Talent». Am Dienstagabend zeigte die Vorarlberger Gruppe zum letzten Mal mit einem fulminanten Auftritt, was sie kann. Publikum und Jury waren begeistert. Brandender Applaus und Standing-Ovations waren der Dank für die schweisstreibende Tanz- und Akrobatikeinlage. Auch die Jury-Mitglieder hielt es kaum auf ihren Sesseln. «Es ist unglaublich, OMG», brachte der sichtlich überwältigte Howie Mandel hervor.

Den Tänzern von «Zurcaroh» fehlt direkt nach der Show noch der Atem, auch wenn sie überglücklich sind. «In den letzten Tagen lastete viel Druck auf uns. Vom Bühnenbild bis zu den Kostümen, viele Fragen waren noch offen. Wir sind nun unglaublich erlöst und glücklich», sagt «Zurcaroh»-Mitglied Johannes gegenüber vol.at.

Nun zittern die Tänzer um den Sieg. Noch läuft das Online-Voting – die Gruppe ist optimistisch. «Wir haben eine gute Show gezeigt.»

Am Mittwochabend (Ortszeit) steht dann fest, ob sich  «Zurcaroh» tatsächlich gegen die neun Gegenkandidaten durchsetzen kann und Sieger von «America’s Got Talent» wird.

Marc Sieger
Quelle: red.
veröffentlicht: 19. September 2018 07:09
aktualisiert: 19. September 2018 09:08