Liechtenstein

Zwei Schwerverletzte nach Staubexplosion in Schaan

20. Januar 2022, 14:54 Uhr
Bei einer Staubexplosion in einer Zimmerei in Schaan sind am Donnerstag drei Arbeiter verletzt worden, zwei davon schwer. Die Ursache für die Explosion ist noch unklar.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today/Instagram

Gemäss ersten Erkenntnissen waren Arbeiter damit beschäftigt, eine durch den Inhalt des Silos ausgelöste Verstopfung im Silo selbst zu lösen. Dabei kam es aus noch unbekannten Gründen zu einer Staubexplosion, schreibt die Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein. Drei Arbeiter wurden dabei verletzt, zwei davon schwer.

Die Einsatzkräfte brachten den Brand, welcher durch die Explosion ausgelöst wurde, unter Kontrolle. Die genaue Ursache für die Staubexplosion wird nun ermittelt.

Zu Staubexplosionen kommt es dann, wenn hohe Konzentrationen von brennbarem Staub in einem geschlossenen Raum schnell verbrennen. Dazu genügt ein kleiner Funke, beispielsweise ein glimmender Zigarettenstummel, gemischt mit Sauerstoff. Bei dem schnellen Verbrennungsvorgang entsteht oft eine starke, gefährliche Druckwelle.

(lev)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Januar 2022 15:09
aktualisiert: 20. Januar 2022 15:09
Anzeige