Anzeige

Zwei Unfälle im Morgenverkehr

Fabienne Engbers, 15. Januar 2019, 09:28 Uhr
Auf der Autobahn A1 von Zürich Richtung St.Gallen hat sich am Dienstagmorgen zwischen Oberbüren und Gossau ein Unfall ereignet. Ein zweiter Unfall ereignete sich zwischen Sennwald und Haag. In beiden Fällen wurde die Überholspur gesperrt, bis die Unfallautos abgeschleppt werden konnten.
Zwischen Oberbüren und Gossau ereignete sich ein Unfall.
© Screenshot tomtom.com

Der Unfall zwischen Oberbüren und Gossau ereignete sich im Morgenverkehr kurz vor 7.30 Uhr. «Zwei Autos waren involviert, eines stand auf der Überholspur und musste abgeschleppt werden», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Nach 8.15 Uhr löste sich der Stau auf.

Ein zweiter Unfall ereignete sich um 7.45 Uhr auf der A13 zwischen Sennwald und Haag in Fahrtrichtung Chur. Auch hier wurde der Überholstreifen gesperrt. «Drei Autos waren ivolviert», sagt Florian Schneider. Auch hier staute es, die Wartezeit betrug maximal 15 Minuten.

Mittlerweile hat sich die Situation beruhigt, der Verkehr fliesst überall normal.

Fabienne Engbers
Quelle: red.
veröffentlicht: 15. Januar 2019 07:58
aktualisiert: 15. Januar 2019 09:28