Höchst

Zweijährige stirbt bei Frontalcrash mit Schweizer Car

25. September 2019, 16:03 Uhr
Unfall Höchst
Der Unfall ereignete sich auf der Bruggerstrasse.
© Screenshot/googlemaps
Eine Frau ist in Höchst mit ihrem Auto auf die falsche Fahrbahnseite geraten und mit einem Reisebus kollidiert. Ihre zweijährige Tochter kam beim Unfall ums Leben.

Die 28-jährige Autofahrerin war am Mittwochmorgen mit ihrer Tochter auf der Bruggerstrasse Richtung Höchst unterwegs, als sie aus noch bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam und mit einem Reisebus aus der Schweiz frontal kollidierte.

Kind stirbt auf Unfallstelle

Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto auf ein angrenzendes Grundstück geschleudert. Das zweijährige Kind wurde dabei so schwer verletzt, dass es noch auf der Unfallstelle verstarb. Die Mutter zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde ins Spital geliefert. Der 54-jährige Lenker des Busses sowie 27 Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen. 

Strasse bis zum Mittag gesperrt

Am Auto entstand Totalschaden, am Bus schwerer Sachschaden. Die Bruggerstrasse in Höchst musste von 9 bis 12.30 Uhr komplett gesperrt werden. Es standen mehrere Rettungsfahrzeuge und -helikopter im Einsatz. 

Quelle: LPDV
veröffentlicht: 25. September 2019 12:04
aktualisiert: 25. September 2019 16:03