Drama pur: Otmar verpasst Halbfinal-Einzug

Was für ein Spiel! Das entscheidende fünfte Spiel zwischen Otmar und BSV Bern bot alles, was den Handballsport so attraktiv macht. Mit dem schlechteren Ende für die St.Galler.

Ein Tor nach Ablauf der Matchuhr, zwei rote Karten, zwei Verlängerungen und ein Penaltyschiessen. Drama pur. Anders lässt sich das entscheidende fünfte Spiel im Playoff-Viertelfinale zwischen dem TSV St.Otmar und BSV Bern nicht beschreiben.

Die St.Galler starteten ordentlich. Mitte der ersten Hälfte schlichen sich aber viele unnötige Fehler im Angriffsspiel ein und so führten die Berner in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit vier Toren. Bis zur Pause kam Otmar wieder auf zwei Tore ran (13:15).

Bern gleicht aus

Dank eines Zwischenspurtes Mitte der zweiten Hälfte führten die St.Galler in der 45. Minute mit 25:20, liessen die Berner – die von einer 6:0- in eine 5:1-Abwehr wechselten – aber nochmal herankommen, ja gar in Führung gehen. Dank eines Penaltys konnte Spielertrainer Bo Spellerberg nach Ablauf der 60 Minuten doch noch ausgleichen zum 29:29.

Otmar findet Antwort

Die erste Verlängerung endete 32:32. Zwei Spieler von Otmar (Bo Spellerberg und Dominik Jurilj) flogen in der ersten Verlängerung aber mit Rot vom Platz. Und da sich Igor Milovic während des Spiels verletzte, waren die St.Galler im Rückraum arg dezimiert. Als die Berner in der Mitte der zweiten Hälfte mit zwei Toren führten (35:33) schien es nicht so, als würden die St.Galler nochmals eine Antwort finden. Aber sie fanden sie. Drei Sekunden vor Schluss erzielte Tobias Wetzel den abermaligen Ausgleich (36:36).

Das Penaltyschiessen musste entscheiden und da zogen die St.Galler den Kürzeren. Mit dem Resultat 38:39 ist die Saison für Otmar vorbei. Nach heroischem Kampf. Nach einem denkwürdigen Spiel.

Otmar verliert im Penaltyschiessen. Bern steht im Halbfinale.

Gepostet von TSV St.Otmar Handball Herren am Donnerstag, 25. April 2019

Erfolgreichster Werfer der St.Galler war Severin Kaiser mit acht Treffern. Die gesamte Statistik und den Liveticker zum Nachlesen gibt es hier.

(cas)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel