Polizei rettet acht kleine «Entli»

Die Küken haben sich unter Autos verkrochen.
Die Küken haben sich unter Autos verkrochen. © Kapo SG
Die Kantonspolizei St.Gallen hatte am Mittwoch einen Einsatz der besonderen Art: Acht Entenküken haben sich auf einem Firmenareal in Wil verirrt und wurden schliesslich von der Polizei gerettet.

Herziger Einsatz der Kapo St.Gallen: Auf dem Firmenareal der Firma Kindlimann in Wil sind acht kleine Entchen herumgewatschelt. «Die ‹Entli› haben sich unter den Autos verkrochen und sind nicht mehr hervorgekommen», sagt Florian Schneider, Mediensprecher Kantonspolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today. Die Polizisten haben sie eingefangen und in den Chrebsbach gelegt.

«In der Regel geht so ein Einsatz relativ gut, denn die kleinen Enten sind recht scheu und nicht so schnell», sagt Schneider. Die Entenmutter hat den Polizisten aus der Ferne zugeschaut und ist dann mit ihren Küken im Chrebsbach davongeschwommen.

(red./Kapo SG)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel