Rafael Nadal schlägt Nick Kyrgios

Rafael Nadal entschied das mit Spannung erwartete Duell gegen Nick Kyrgios für sich
Rafael Nadal entschied das mit Spannung erwartete Duell gegen Nick Kyrgios für sich © KEYSTONE/AP/KIRSTY WIGGLESWORTH
Rafael Nadal besteht am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon seinen ersten Härtetest. Der Spanier schlägt in der 2. Runde den unberechenbaren Australier Nick Kyrgios 6:3, 3:6, 7:6 (7:5), 7:6 (7:3).

Zwei Tiebreaks brachten die Entscheidung zugunsten Nadals, der sich in den Sätzen 3 und 4 keinen einzigen Breakball erspielt hatte. Während der Spanier sehr solid spielte und insgesamt nur 16 einfache Fehler produzierte, unterliefen dem Aussenseiter aus Canberra in den entscheidenden Phasen zu viele «Unforced Errors».

«Es war ein sehr wichtiger Sieg für mich», sagte Nadal, der seinen 50. Einzelsieg in Wimbledon feierte. «Aber es war eine Partie der 2. Runde und nicht ein Halbfinal oder Final.» Für den zweifachen Wimbledon-Champion geht das Turnier am Samstag gegen den zweifachen Halbfinalisten Jo-Wilfried Tsonga weiter.

Das Duell zwischen Nadal und Kyrgios war mit viel Spannung erwartet worden. 2014 hatte Kyrgios als Teenager Nadal in den Achtelfinals eliminiert, als einer der wenigen wies er vor der Partie keine negative Bilanz gegen den Spanier auf. Hinzu kam, dass sich die beiden im Frühjahr öffentlich gestritten hatten, nachdem Kyrgios Nadal in Acapulco geschlagen hatte.

Dass sich die beiden nicht grün sind, war zu spüren. Waren beide vor der Partie bedacht gewesen, kein weiteres Öl ins Feuer zu giessen, konnten sie während und nach dem Duell einige Mätzchen und Sticheleien aber nicht unterlassen. «Er ist ein talentierter Spieler, der viele Zutaten für einen Champion mitbringt», sagte Nadal. «Aber ohne Liebe und Leidenschaft für den Sport ist es schwierig, grosse Dinge zu erreichen.»

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen