Rorschach wird zum Stand-Up-Paddle-Mekka

Die Köpfe hinter den Strandfestwochen in Rorschach: Dario Aemisegger, Marcel Kurz, Beat Ulrich, Boris Bischof (v.l.n.r.)
Die Köpfe hinter den Strandfestwochen in Rorschach: Dario Aemisegger, Marcel Kurz, Beat Ulrich, Boris Bischof (v.l.n.r.) © FM1Today
Im August finden zum ersten Mal die Strandfestwochen in Rorschach statt. Ein besonderes Highlight des Anlasses: Ein Stand-Up-Paddle-Plausch quer durch die Rorschacher Bucht.

Dario Aemisegger, Organisator der Strandfestwochen in Rorschach, steht an der Hafenbucht, im «Herzen der Strandfestwochen», dort wo das grosse Geschehen sich zentriert. «Wenn ich hier rausblicke, fühle ich mich wie in Kroatien», sagt er. Wie am Strand.

Rorschacher Bucht wird zu «South Beach»

Deshalb findet er den Ort perfekt für einen Stand-Up-Paddle-Anlass. Und dieser findet im Rahmen der Strandfestwochen in Rorschach statt. Während eines Tages absolvieren die Teilnehmer eine Strecke auf dem Stand-Up-Paddle (kurz: SUP) der Rorschacher Bucht entlang. Oder «South Beach», wie es die Veranstalter nennen. Deshalb erhielt der Anlass den Namen «South Beach Classic».

Es sei der erste SUP-Anlass in dieser Art schweizweit. «Es geht vor allem darum, dass die Menschen der Region vernetzt werden und sich Gleichgesinnte austauschen können», sagt Aemisegger. Man hofft auch auf Aufmerksamkeit bei den deutschen und österreichischen Nachbarn.

Paddeln und Wakeboarden

In Gruppen wird gepaddelt, wobei es eine einfach und eine anspruchsvolle Route gibt. Danach gibt es ein gemeinsames Barbecue, und vor Ort kann man verschiedene SUP-Boards ausprobieren. Auch wird es möglich sein, das Wakeboarden auszuprobieren. Kostenpunkt: 35 Franken (sowohl für den Paddel-Anlass wie das Wakeboarden).

Die Strandfestwochen in Rorschach findet vom 1. bis zum 12. August in der Rorschacher Bucht statt. Der Paddel-Anlass «South Beach Classic» wird am 11. August durchgeführt. Bei schlechtem Wetter wird er auf den 12. August verschoben. Mehr Infos findest du hier.
(lak)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen