Schützin Christen gewinnt Silber

Nina Christen glänzt an den Europa-Spielen mit dem Luftgewehr
Nina Christen glänzt an den Europa-Spielen mit dem Luftgewehr © KEYSTONE/LUKAS LEHMANN
Die Schweiz ist am dritten Wettkampftag der Europa-Spiele in Minsk endgültig angekommen. Schützin Nina Christen beschert Swiss Olympic mit dem Luftgewehr über 10 m das erste Edelmetall.

Christen zeigte sich am Montag in grossartiger Verfassung. Nachdem die 26-jährige Nidwaldnerin bereits in der Qualifikation das zweithöchste Skore erzielt hatte, behielt sie die Nerven auch im Final und gewann Silber. Einzig an der Rumänin Laura-Georgeta Coman, die bereits an den diesjährigen Europameisterschaften im kroatischen Osijek vor Christen gesiegt hatte, war auch in der weissrussischen Hauptstadt kein Vorbeikommen. Petra Lustenberger scheiterte in der Qualifikation und klassierte sich 29. Rang.

Ohne Schweizer Medaille endeten die kontinentalen Titelkämpfe im Judo. Als letzter Schweizer Judoka scheiterte Ciril Grossklaus in der Kategorie bis 90 kg in der Repechage an Mammadali Mehdijew aus Aserbaidschan mit Waza-ari. Immerhin erreichte Grossklaus die angestrebte Top-7-Klassierung. Vor drei Jahren hatte Ludovic Chammartin im Limit bis 60 kg noch EM-Bronze gewonnen.

Trotz Niederlage optimistisch bleiben darf das Badminton-Mixed-Doppel Céline Burkart/Oliver Schaller. Im ersten Gruppenspiel von Gruppe A mussten sich die Schweizer zwar dem topgesetzten britischen Duo Gabrielle und Chris Adcock mit 13:21, 13:21 geschlagen geben, lieferten aber eine ansprechende Leistung ab. In die weiteren Gruppenspiele gegen Bulgarien und Tschechien geht die Schweiz dann nicht mehr als klarer Underdog. «Die Chancen in den anderen beiden Spielen stehen jeweils 50:50», prognostizierte Burkart.

Gelaufen sind die Europa-Spiele derweil für Boxer Thiago Pugno (bis 56 kg) und Trampolinspringerin Fanny Chilo. Pugno unterlag in der ersten Runde dem Albaner Krenar Zeneli einstimmig nach Punkten (0:5), Chilo blieb mit 51,965 Punkten in der Qualifiaktion hängen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen