Schumacher ist in «besten Händen»

Michael Schumacher und seine Frau Corinna im Januar 2005. Der Formel-1-Star wird am 3. Januar 50 Jahre alt. (Archiv)
Michael Schumacher und seine Frau Corinna im Januar 2005. Der Formel-1-Star wird am 3. Januar 50 Jahre alt. (Archiv) © Keystone/EPA/Oliver Multhaup
Michael Schumacher wird am Donnerstag 50 Jahre alt. Seine Familie erklärt, weshalb sie nichts zum Thema Gesundheit preisgibt.

Michael Schumachers Familie hat einen Tag vor dem 50. Geburtstag des Formel-1-Rekordweltmeisters um Verständnis für die fehlenden öffentlichen Informationen zu dessen Gesundheitszustand geworben. «Ihr könnt euch sicher sein, dass er in besten Händen ist und wir alles Menschenmögliche tun, um ihm zu helfen», heisst es in einer Facebook-Botschaft vom Mittwoch.

Thema Gesundheit bleibt privat

«Bitte habt Verständnis, wenn wir uns nach Michaels Wünschen richten und ein so sensibles Thema wie Gesundheit, so wie früher auch immer, in der Privatsphäre belassen.»

Schumacher hatte bei einem Unfall am 29. Dezember 2013 im Skigebiet nahe des französischen Méribel ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten, obwohl er einen Helm trug. Seit September 2014 erholt er sich in seiner Wahlheimat Gland am Genfersee von dem Unfall. Informationen zum Zustand Schumachers gibt es nicht.

«Bedanken uns von Herzen»

Am Donnerstag feiert der Deutsche seinen 50. Geburtstag. «Wir freuen uns darüber und möchten uns von ganzem Herzen bedanken dafür, dass ihr Michaels 50. Geburtstag morgen gemeinsam mit ihm und mit uns feiert», heisst es in der Botschaft der Familie.

Statement von Michaels Familie:"Wir freuen uns darüber und möchten uns von ganzem Herzen bedanken dafür, dass ihr…

Gepostet von Michael Schumacher am Dienstag, 1. Januar 2019

Eine App auf den Geburtstag

«Um ihm, uns und euch ein Geschenk zu machen, hat die Keep Fighting Foundation ein virtuelles Museum geschaffen», heisst es auf Facebook. Am Geburtstag werde die offizielle Michael-Schumacher-App veröffentlicht. «Damit wir alle gemeinsam Michaels Erfolge Revue passieren lassen können. Die App ist ein weiterer Meilenstein in unserem Bemühen, ihm und euch gerecht zu werden, indem wir seine Leistungen feiern. Wir wünschen euch viel Spass damit.»

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen