12-jähriges Kind von Baum erschlagen

31. Juli 2017, 15:14 Uhr
Der schwere Unfall ereignete sich im Gebiet Sytiberg in Bönigen bei Interlaken (im Bereich der roten Stecknadel).
Der schwere Unfall ereignete sich im Gebiet Sytiberg in Bönigen bei Interlaken (im Bereich der roten Stecknadel).
© Swisstopo
Die teilweise schweren Unwetter in der Schweiz haben ein erstes Todesopfer gefordert: In Bönigen bei Interlaken wurde am frühen Montagmorgen ein 12-jähriges Mädchen aus Lettland in einem Zelt von einem umstürzenden Baum erschlagen. Eine Frau wurde verletzt.

Der schwere Unfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden im Gebiet Sytiberg in Bönigen bei Interlaken, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland sowie die Kantonspolizei Bern mitteilten. Gemäss ersten Erkenntnissen stürzten während eines Sturms vier Bäume um. Einer der Bäume traf dabei ein Zelt, das auf einer Waldlichtung aufgestellt war.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich ein Kind sowie ein Mann und eine Frau im Zelt. Das Kind wurde durch den umstürzenden Baum schwer verletzt. Für das 12-jährige Mädchen kam jede Hilfe zu spät. Die Frau musste von einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Mann wurde ebenfalls zur Kontrolle ins Spital gefahren.

Zur Klärung der genauen Umstände und des Unfallhergangs hat die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. Juli 2017 14:06
aktualisiert: 31. Juli 2017 15:14