Stau

15 Kilometer Stau am Gotthard in Richtung Norden

29. Mai 2022, 19:24 Uhr
Zum Ende des Auffahrt-Wochenendes haben die Rückreisenden wieder viel Geduld gebraucht: Vor dem Gotthard-Südportal stauten sich die Autos am Sonntag auf einer Länge von 15 Kilometern. Dies entspricht einer Wartezeit von drei Stunden und 45 Minuten.
Stau vor dem Gotthard-Tunnel in Richtung Norden. (Archivbild)
© KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI

Der Stau des Rückreiseverkehrs Richtung Norden begann am Sonntag gegen 9 Uhr früh. Der Tunnel wurde um 9.30 Uhr wegen eines Pannenfahrzeugs für etwa eine halbe Stunde in beiden Richtungen gesperrt, wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse am Abend mitteilte.

Die Polizei sperrte auch die Autobahnausfahrten Faido und Quinto, sowie die Autobahnausfahrt Airolo, weil sich die Kolonne auf die Hauptstrasse Richtung Gotthard-Pass zwischen Faido und Airolo verlagerte. Um 19 Uhr abends mass der Stau vor dem Gotthard-Tunnel Richtung Norden 15 Kilometer. Damit mussten sich die Reisenden drei Stunden und 45 Minuten in Geduld üben.

Wer über die Alternativroute via San Bernardino auswich, kam auch hier nicht schneller ans Ziel. Zwischen Bellinzona-Nord und Reichenau stieg der Zeitverlust auf der Nord-Südachse zwischenzeitlich bis auf 1 Stunde und 30 Minuten an. Dazu war die Hauptstrasse durch Cazis, Rothenbrunnen, Rhäzüns und Bonaduz gesperrt.

Zum Stau auf der Nord-Südachse gesellten sich am Sonntag viele Gefahrenmeldungen. Die Natur sorgte durch Fuchs, Hund, Reh und einer Entenfamilie für Verkehrsbehinderungen. Darüber hinaus gingen landesweit Gegenstände auf Autobahnen verloren und ein Velofahrer verirrte sich um 16.30 Uhr auf die Autobahn A13 zwischen Zizers und Chur-Nord.

Am Vormittag war die Autobahn A3 zwischen Brugg und Effingen im Aargau wegen eines Unfalls gesperrt. Eine Automobilistin wendete deshalb und sorgte für eine Falschfahrerwarnung.

Der Giswil-Tunnel der A8 Richtung Berner Oberland war vorübergehend unfallbedingt gesperrt und im Baselbiet die A2 zwischen Sissach und Dietgen. In Spreitenbach sperrte die Polizei in Richtung Bern wegen eines Grossbrands die rechte Spur der A1.

Die Autoverladestadion Saglians im Engadin meldete am Morgen eine Stunde Wartezeit, der Autoverlad in Goppenstein bis zu eineinhalb Stunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Mai 2022 19:25
aktualisiert: 29. Mai 2022 19:25
Anzeige