17-Jähriger erpresste 14-Jährige mit Nacktfotos

13. November 2018, 11:19 Uhr
Ein 17-jähriger Luzerner soll eine 14-Jährige mit Nacktfotos erpresst haben. Der Jugendliche wurde festgenommen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTOF SCHUERPF
Im Kanton Luzern ist ein Jugendlicher festgenommen worden, weil er ein 14-jähriges Mädchen mit Nacktfotos erpresst haben soll. Der 17-Jährige soll das Mädchen aufgefordert haben, ihm Geld zu zahlen, damit ihre Fotos nicht publiziert würden.

Die Luzerner Staatsanwaltschaft teilte dies am Dienstag mit. Der jugendliche Schweizer hat in der Darstellung der Behörde sein Opfer auf Snapchat angeschrieben. Im Laufe der Zeit hat er das Mädchen dazu gebracht, ihm Nacktfotos zu senden.

Danach habe der Jugendliche dem Mädchen gedroht, die Fotos im Internet zu publizieren, falls sie ihm nicht 400 Franken zahle, schreibt die Staatsanwaltschaft. Nach einer anonymen Geldübergabe im Februar 2018 habe er noch mehr Geld gefordert.

Das Mädchen, das im Kanton Luzern wohnt, schaltete die Polizei ein. Um an die Daten des Jugendlichen zu kommen, war ein Rechtshilfeersuchen in den USA nötig, dies weil Snapchat dort ansässig sei, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage. Solche Verfahren seien immer sehr aufwändig.

Der mutmassliche Erpresser konnte identifiziert werden. Er sei am Sonntag an seinem Wohnort im Kanton Luzern festgenommen worden, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Hinweise auf weitere Erpressungen gebe es nicht.

Der Festgenommene ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft geständig. Die Untersuchung wird von der Jugendanwaltschaft geführt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 13. November 2018 10:47
aktualisiert: 13. November 2018 11:19