26-jähriger Schweizer wegen Doppelmordes vor Gericht

29. Juli 2019, 11:18 Uhr
In einem Einfamilienhaus in Suberg wurde 2017 ein Elternpaar getötet. Der Sohn muss sich nun wegen zweifachen Mordes vor Gericht verantworten.
In einem Einfamilienhaus in Suberg wurde 2017 ein Elternpaar getötet. Der Sohn muss sich nun wegen zweifachen Mordes vor Gericht verantworten.
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Ein heute 26-jähriger Mann ist wegen Mordes an seinen Eltern angeklagt. Er wird sich vor Gericht in Biel zu verantworten haben. Die Tat ereignete sich im November 2017 im bernischen Suberg.

Dem mutmasslichen Täter wird vorgeworfen, seine Eltern mit einem stumpfen Gegenstand attackiert zu haben. Die 61-jährige Mutter und der 65-jährige Vater erlitten dabei tödliche Verletzungen.

Nach der Tat verliess der Sohn das Elternhaus, um später in der Nacht zurückzukehren und selbst die Polizei zu alarmieren, ohne sich aber als Täter zu erkennen zu geben. Erst im Rahmen von Einvernahmen gestand der Mann die Tat. Er befindet sich seit der Tat in Untersuchungshaft.

Die Anklage lautet auf zweifachen Mord, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Montag mitteilten. Der 26-Jährige wird sich vor dem Regionalgericht Berner Jura-Seeland in Biel verantworten müssen. Wann der Prozess stattfindet, ist noch offen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 29. Juli 2019 09:16
aktualisiert: 29. Juli 2019 11:18