Anzeige
Kriminalität

30-Jähriger bei versuchtem Raub in Basel verletzt

14. August 2021, 13:05 Uhr
In Basel ist in der Nacht auf Sonntag ein 30-Jähriger bei einem versuchten Raub verletzt worden. Ein weiterer Mann wurde in der gleichen Nacht beraubt. Der 28-Jährige blieb jedoch unverletzt.
In der Nacht auf Samstag ist es in Basel zu einem versuchten Raub mit einem Verletzten gekommen. Bei einem erfolgreichen Raubüberfall blieb das Opfer hingegen unverletzt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Zum versuchten Raub kam es um 00.45 Uhr an der Inselstrasse/ Gärtnerstrasse, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Samstag mitteilte. Dort sei ein 30-jähriger Mann in der Capribar angegriffen und beim versuchten Raub verletzt worden. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft hätten ergeben, dass ein Unbekannter über den Hinterhof der Liegenschaft zur Bar gelangte sei und dabei eine Tür beschädigt habe.

In der Folge sei ihm der 30-Jährige gegenübergetreten, worauf der Täter Bargeld von ihm verlangt habe. Es kam zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, wobei der 30-Jährige mit einer Stichwaffe verletzt wurde, wie es weiter hiess. Der Täter sei daraufhin geflüchtet und vor dem Lokal in ein Taxi gestiegen, welches in Richtung Kleinhünigerstrasse gefahren sei. Eine sofortige Fahndung blieb laut Mitteilung erfolglos.

Das Opfer wurde durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen. Der genaue Tathergang ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

In der gleichen Nacht wurde gegen 04.00 Uhr ein 28-jähriger Mann in der Webergasse beraubt. Er wurde dabei nicht verletzt, wie die Staatsanwaltschaft schrieb.

Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass der erheblich alkoholisierte 28-Jährige und sein Begleiter in der Webergasse von zwei Unbekannten angesprochen wurden. Unvermittelt habe darauf einer der Unbekannten dem Opfer die Jacke mit Portemonnaie weggerissen. Er habe mit einer Stichwaffe gedroht und sei anschliessend in unbekannte Richtung geflüchtet. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos, wie die Staatsanwaltschaft in ihrer Mitteilung schrieb.

In beiden Fällen wurde ein Zeugenaufruf erlassen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. August 2021 13:05
aktualisiert: 14. August 2021 13:05