Glarnerland

37-Jähriger Polizist bei LKW-Bergung auf A3 angefahren

9. Dezember 2021, 15:31 Uhr
Ein Polizist ist am Donnerstagmorgen auf der A3 bei Niederurnen angefahren und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich während der Bergung eines im Schnee festgefahrenen Lastwagens mit Anhänger.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Der 37-Jährige war nach dem Unfall nicht ansprechbar, wie die Kantonspolizei Glarus in einer Medienmitteilung schreibt. Der verletzte Polizist wurde von einem Rega-Helikopter ins Universitätsspital Zürich geflogen.

Bei Bergung eines LKW angefahren

Auf dem Pannenstreifen bei der Einfahrt zur Raststätte Glarnerland war ein LKW aufgrund der winterlichen Verhältnisse um sechs Uhr morgens steckengeblieben. Der Polizist war zur Bergung des Lastwagens vor Ort, der Verkehr wurde einspurig an der Pannenstelle vorbeigeführt, wie die Polizei schreibt. Dabei erfasste eine 23-jährige Lenkerin den Polizeifunktionär der Kantonspolizei Glarus mit ihrem Auto. Danach krachte sie auch noch in ein stehendes Polizeiauto. Auch die 23-Jährige wurde beim Zusammenprall verletzt. Wieso es zu Kollision kam, ist noch unklar.

Bis zu einer Stunde Stau

Der genaue Hergang wird nun durch die Kantonspolizei St.Gallen untersucht. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr umgeleitet. Auf der A3 kommt es nach wie vor zu massiven Verkehrsbehinderungen mit Rückstau. Es muss mit Verzögerungen von bis zu einer Stunde gerechnet werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Dezember 2021 12:30
aktualisiert: 9. Dezember 2021 15:31
Anzeige