56-jähriger Kletterer tödlich abgestürzt

31. Juli 2017, 14:43 Uhr
In den markanten Kalkfelsen der Gastlosen ist am frühen Sonntagabend ein 56-jähriger Kletterer tödlich verunfallt. Eine zweite Person konnte von den Rettern unverletzt aus der Wand geborgen werden.
In den markanten Kalkfelsen der Gastlosen ist am frühen Sonntagabend ein 56-jähriger Kletterer tödlich verunfallt. Eine zweite Person konnte von den Rettern unverletzt aus der Wand geborgen werden.
© Swisstopo
An den Gastlosen im westlichen Berner Oberland ist am Sonntagabend ein Kletterer zu Tode gestürzt. Beim Opfer handelt es sich um einen 56-jährigen Mann aus Deutschland.

Der Unfall ereignete sich gegen 19.15 Uhr, als zwei Seilschaften dabei waren, sich in der Gegend der Wandfluh abzuseilen, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland und die Berner Kantonspolizei am Montag mitteilten.

Bei der Abseilaktion stürzte einer der Kletterer aus noch zu klärenden Gründen in die Tiefe. Die Einsatzkräfte konnten den Mann lokalisieren, aber vor Ort nur noch seinen Tod feststellen. Die Retter konnten eine zweite Person unverletzt aus der Wand bergen.

Die Gastlosen sind eine markante Kette von Kalkfelsen im Voralpengebiet zwischen den Kantonen Bern und Freiburg. Die «Dolomiten des Saanenlandes», wie die Felszacken etwa genannt werden, sind vor allem bei Kletterern beliebt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. Juli 2017 14:18
aktualisiert: 31. Juli 2017 14:43